Der gute Tipp: die Kunst klarer Kommunikation

Für eine Führungskraft ist die Relevanz, verstanden zu werden, riesig. Foto contrastwerkstatt/AdobeStock

Die meisten Menschen denken, sie sind gute Zuhörer. Doch mit welcher Absicht hören sie zu? Bereiten wir in den meisten Fällen nicht schon unsere eigenen Gedanken, Meinungen und Bewertungen vor, während wir vermeintlich zuhören? Wenn Sie ehrlich sind: Hören Sie zu, um zu antworten oder hören Sie zu, um zu verstehen…?
Missverständnisse in der Kommunikation sind die Regel. Je anspruchsvoller jedoch eine Situation, umso relevanter werden klare, unmissverständliche Aussagen.

Dazu muss ich als Sender zunächst für mich klar sein:

  • Weiß ich genau, was ich will und was ich nicht will?
  • Weiß ich genau, an wen ich mein Wort richten will und warum?
  • Bin ich mir sicher, dass ich darf, was ich will?

Sie werden mit allem, was Sie sagen, nur so klar wahrgenommen, wie Sie selber sind. Nehmen Sie sich die Zeit, die sie brauchen, um inhaltlich klar zu werden. Zudem sollten Sie sich bewusst machen, ob Sie in einen Dialog treten…


Vollständigen Artikel lesen