Deutlich mehr Pflegende bei besseren Arbeitsbedingungen

Pflegende sind häufiger krankgeschrieben als Mitarbeiter in anderen Branchen. Die Arbeitsbedingungen würden ihre Gesundheit massiv angreifen, heißt es laut Studie.

Foto: Adobe Stock/ Stockfotos MG

“Wenn das Personal nicht überdurchschnittlich häufig krank wäre oder frühverrentet werden müsste, könnten 50.000 Pflegebedürftige zusätzlich versorgt werden”, heißt es im Pflegereport der Barmer Krankenkasse, der am 1. Dezember in Berlin vorgestellt wurde. Rechnerisch könnten dann 26.000 Pflegekräfte mehr im Einsatz sein. Zu besseren Arbeitsbedingungen gehörten nicht nur eine höhere Bezahlung, sondern vor allem planbare und familienfreundliche Arbeitszeiten, hieß es.

“Mit nachhaltig besseren Arbeitsbedingungen könnten Bund, Länder und Arbeitgeber den Pflegeberuf attraktiver gestalten”, sagte Vorstandsvorsitzender Christoph Straub. Die Daten des Reports zeigten, dass zwischen 2016 und 2018 8,7 Prozent aller Hilfskräfte und 7,2 Prozent der Fachkräfte in der Altenpflege krankgeschrieben waren. In anderen Berufen lag der Krankenstand im Schnitt bei 5,0 Prozent. Das entspreche einem Unterschied von bis zu 73 Prozent. Zudem müssen…


Vollständigen Artikel lesen