Deutsche Fachpflege Gruppe setzt auf ExpansionDeutsche Fachpflege Gruppe setzt auf Expansion

Die Deutsche Fachpflege Gruppe sieht in der außerklinischen Intensivpflege viel Potenzial. Foto: AdobeStock/Suphatthra China

Auch beim Aufbau von Wohngemeinschaften könne die Deutsche Fachpflege Gruppe unterstützen. Die Holding blickt optimistisch in die Zukunft: „Wir rechnen mit einem weiterhin stark steigenden Bedarf an qualitativ hochwertiger außerklinischer Intensivpflege“, macht Mönch deutlich.

Zudem spielt die Größe und Struktur der Holding mit seinen derzeit rund 3100 Mitarbeitern in die Hände. Gerade kleinere Dienste hätten oft nicht das notwendige Standing, wenn es darum gehe, mit den Kassen zu verhandeln. Auch darin sieht Holding viel Potenzial.

Das komplette Interview mit Steffen Mönch können Sie in der Dezember-Ausgabe der Zeitschrift Häusliche Pflege lesen.


Vollständigen Artikel lesen