Die modernisierte Ausbildungsverordnung liegt vor

Die Ausbildung der künftigen hauswirtschaftlichen Fachkräfte wurde an die veränderten betrieblichen Anforderungen und die gestiegenen Kunden- und Qualitätsansprüche angepasst. “Deshalb sollte jetzt von dieser Ausbildungsverordnung ein klares Signal an alle sozialen Einrichtungen und hauswirtschaftlichen Unternehmen für die Schaffung zusätzlicher neuer Ausbildungsplätze ausgehen,” fordert Sigried Boldajipour, Präsidentin des Deutschen Hauswirtschaftsrates.

Als wesentliche Neuerung begrüßen wir insbesondere, dass der Tätigkeitsbereich der hauswirtschaftlichen Betreuung aufgewertet wird und nun die gesamte Ausbildung durchzieht. Die Berufsbildposition 12: “im Team arbeiten und Personen anleiten” gab es so zuvor nicht und berücksichtigt damit die neue Rolle der Hauswirtschafterin in den Betrieben, wenn sie als Teamleitung für angelernte hauswirtschaftliche Mitarbeitende Verantwortung übernimmt. Multiprofessionelle Teams werden unterstützt….


Vollständigen Artikel lesen