Die praktische Ausbildung verbessernDie praktische Ausbildung verbessern

Foto: Werner Krüper

Das Pflegeberufegesetz regelt ab 2020 die sogenannte „generalistische Pflegeausbildung“. Auch dann bleiben die Einrichtungen weiterhin Hauptakteur: So führen sie den praktischen Teil der Ausbildung im Umfang von 2 500 Stunden in sich abwechselnden Abschnitten mit dem theoretischen und fachpraktischen Unterricht an den Schulen durch. Neu ist, dass der Träger der praktischen Ausbildung den Ausbildungsplan über die gesamte praktische Ausbildung zu erstellen hat. Im Schwerpunkt der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift Altenpflege erläutert Tina Knoch, dass der Träger durch Vereinbarungen mit Kooperationspartnern sowohl gewährleisten muss, dass die vorgeschriebenen Einsätze in den weiteren an der praktischen…


Vollständigen Artikel lesen