Diskussion: Von der Alten- in die Krankenpflege wechseln?

Altenpfleger Andreas Rehfeld aus Mainz ist vor ein paar Jahren aus der Altenpflege ins Krankenhaus gewechselt und hat den Schritt bis heute nicht bereut. “Die Führungskräfte in der Altenpflege haben oft vergessen, dass die Leibeigenschaft abgeschafft wurde”, meint Rehfeld, der heute auf der Geriatrie im Otto-Fricke-Krankenhaus in Bad Schwalbach/Hessen arbeitet, “ein diktatorischer Allmachtsanspruch über das Leben von Mitarbeitern war zu meiner Zeit normal.” Frustriert sei er nach einigen Jahren ins Krankenhaus gewechselt. Da sei das Verhalten von Führungskräften “deutlich besser” – und die Personalbesetzung sei es auch. Während seiner Zeit in der Altenpflege habe er im Frühdienst bisweilen die “Fachkraftverantwortung für 66 Bewohner” gehabt – in der Geriatrie sei er für maximal zehn Patienten…


Vollständigen Artikel lesen