DPR unterstützt Pflegekampagne

Franz Wagner sieht in der Kampagne eine Chance, die es zu nutzen gilt

Foto: DPR

“Die Kampagne setzt mit den richtigen Materialien und Instrumenten insgesamt an den richtigen Stellen an. Jetzt braucht sie noch den Betriebsstoff, der die Begeisterung aufrechterhält”, sagt Wagner. Dabei seien neben den Pflegeeinrichtungen und Bildungsstätten in Deutschland auch die Mitarbeiter in der Pflege gefragt: Nach Wagner seien sie in wichtiger Werbeträger für den Pflegeberuf.

“Um diese als Markenbotschafter für den Beruf zu gewinnen, sind flankierende Maßnahmen erforderlich, mit deren Hilfe die Rahmenbedingungen in den Pflegeberufen wieder stimmig gemacht werden”, erklärt der DPR-Präsident. Zudem sei die neue Pflegeausbildung noch nicht in allen Bundesländern umgesetzt: Wagner sehe Klärungsbedarf bezüglich der Finanzierung sowie der Umsetzung der Bildungsinhalte an den Schulen und der Organisation in den Ausbildungsstätten.

“Nur wenn diese Baustellen seitens der Politik im Bund und in den Ländern, der Verbände, der…


Vollständigen Artikel lesen