Ehrliches Ergebnis: Verständnis für frustrierte Pflegekräfte wächstEhrliches Ergebnis: Verständnis für frustrierte Pflegekräfte wächst

„Das ist doch mal ein ehrliches Ergebnis“, meint etwa Patricia Drube, selbst Altenpflegerin und Präsidentin der Pflegeberufekammer Schleswig-Holstein, „es zeigt, dass wir aufhören, die Versorgungssituation schönzureden, um nicht unser Nest zu beschmutzen.“

Auch Dr. Peter Pick, Geschäftsführer des Medizinischen Dienstes des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen (MDS), zeigt sich keineswegs geschockt über das Ergebnis. „Wenn Pflegefachkräfte das Gefühl haben, dem eigenen Anspruch nicht gerecht zu werden, dann zeigt das, dass sie Unterstützung benötigen“, sagt er, „sowohl die Personalausstattung als auch die organisatorischen Rahmenbedingungen sind daher zu verbessern.“

Yvonne…


Vollständigen Artikel lesen