Entscheiderkonferenz Außerklinische Intensivpflege findet virtuell stattEntscheiderkonferenz Außerklinische Intensivpflege findet virtuell statt

Foto: iStock/http://www.fotogestoeber.de

Allerdings haben sich Veranstalter und Referenten dazu entschlossen, den fachlichen Input und den Austausch auf eine digitale Plattform zu verlegen.

„Am 23. April 2020 werden wir die Entscheiderkonferenz als virtuelle Konferenz veranstalten“, kündigt Lukas Sander, Chefredakteur Häusliche Pflege an. Es soll bei der Veranstaltung nicht allein um das Intensivpflegegesetz IPReG gehen, sondern auch um aktuelle Herausforderungen „in Zeiten von Corona“, etwa im Bereich der Hygiene und der Finanzierung.
Folgende Themen und Referenten stehen fest:
Schwerpunkt 1: IPReG

  • Das ist neu: die Inhalte des IPReG: Rechtsanwältin Anja Hoffmann und Oliver Stegemann, Syndikusrechtsanwalt des bpa, geben einen umfassenden Überblick über den aktuellen geplanten Stand rund um das „Intensivpflege- und Rehabilitations-Stärkungs-Gesetz“.
  • Das IPReG aus Sicht der professionellen Pflege: Sven Liebscher,…


    Vollständigen Artikel lesen