Erzbistum Paderborn: Caritas-Compliance-Codex geht an den Start

Esther van Bebber, stellvertretende Diözesan-Caritasdirektorin, stellt die neue Empfehlung vor. Foto: cpd / Jonas

Von “Transparenz” und “Wirtschaftlichkeit” über “Legalität” und “Vertraulichkeit” bis hin zu “Fair-Play” und “Weitblick” – insgesamt acht wesentliche Themen- und Risikofelder der Caritasarbeit greift der Diözesan-Caritasverband in seinem neuen Caritas-Compliance-Codex auf. “Wir stehen für eine verantwortungsbewusste Verbandskultur”, erklärt Esther van Bebber, stellvertretende Caritasdirektorin und Leiterin der Fachstelle Recht. “Dazu gehört zwingend ein Handeln im Einklang mit den gesetzlichen Bestimmungen und verbandsinternen Richtlinien. Hierzu möchte unser Caritas-Compliance-Codex, der gemeinsam mit Trägervertretern erarbeitet worden ist, einen maßgeblichen Beitrag leisten.”

“Compliance” – der englische Fachbegriff für “Befolgung” oder “Einhaltung” – bedeutet für die Caritas aber nicht allein rechtskonformes Verhalten im engeren Sinne. Im Codex…


Vollständigen Artikel lesen