Ethikrat befürwortet Robotik in der Pflege

Laut Ethikrat haben Pflegeroboter Potenzial, sofern sie im passenden Kontext zum Einsatz kommen.

Foto: Werner Krüper

Allerdings seien auch Befürchtungen im Zusammenhang mit dem Einsatz von mehr Technik berechtigt, so der Ethikrat. Seine Empfehlung: Zentral für einen ethisch vertretbaren Einsatz von Robotertechnik sei, dass technische Hilfsmittel zwischenmenschliche Beziehungen nicht ersetzten, sondern sie ergänzten. Roboter dürften nicht gegen den Willen der Gepflegten oder der Pflegenden eingesetzt werden – und auch nicht, um ausschließlich die Effizienz einer Pflegeeinrichtung zu steigern.

Laut Ethikrat ist der Einsatz von Robotik kein Weg, um Personalengpässe zu beseitigen, sondern um die Qualität der Pflege zu verbessern. Damit das gelingt, müssten hilfsbedürftige Menschen und Pflegepersonen bereits in die Entwicklungsprozesse neuer robotischer Hilfsmittel einbezogen sein. Außerdem dürfe die Finanzierung und der Einsatz von Robotik nicht dazu führen, dass in anderen Bereichen der Pflege Mittel gekürzt würden, so der Ethikrat.

Generell sollten sich die Entwicklung…


Vollständigen Artikel lesen