Facebook-Aufruf wendet Schließung von Seniorenheim ab

“Ich bin überwältigt von dieser Solidarität”: Frank Hix, Bürgermeister von Bad Sooden-Allendorf, hat bei Facebook nach freiwilligen Helfern für ein schwer von Corona gebeuteltes Pflegeheim in seiner Stadt gerufen. Es meldeten sich mehr Menschen als erwartet.

Screenshot: Facebook/Redaktion Altenpflege

In der Einrichtung seien sämtliche Bewohner und fast alle Mitarbeiter mit dem Coronavirus infiziert, schilderte Hix auf Facebook die “dramatische Situation”. Wenn es nicht gelinge, Ersatz für die erkrankten Pflegekräfte zu finden, müssten die Bewohner möglicherweise evakuiert und das Heim geschlossen werden, so der CDU-Politiker, der seinen Hilferuf in Absprache mit der Inhaberin des Hauses in die Welt schickte.

Nur Stunden später folgte das zweite Facebook-Video, in dem der Bürgermeister der 9.000-Einwohner-Stadt im Werra-Meißner-Kreis bekanntgab, dass die Nachtschicht dank einiger Freiwilliger gesichert werden konnte: “Ich bin überwältigt und angetan von dieser Solidarität.”

In dem Heim leben etwa 20 Senioren. Der Beitrag des Bürgermeisters auf Facebook war von…


Vollständigen Artikel lesen