Fachkraftquote darf nicht länger Tabuthema seinFachkraftquote darf nicht länger Tabuthema sein

Der Fachkräftemangel geht soweit, dass Heime die Anfragen von Pflegebedürftigen nach einem Platz immer häufiger ablehnen müssen. Foto: Adobe Stock/ fizkes

Die „völlig unflexible und willkürliche“ Fachkraftquote in der Altenpflege müsse zügig auf den Prüfstand, ein bedarfsgerechter Personalmix müsse auf den Weg gebracht und die Personalschlüssel müssten bundesweit überprüft werden, so die Forderungen des Verbandes.

„Wohin man hört und schaut: Der Mangel an Pflegekräften in der stationären und der ambulanten Altenpflege nimmt weiter rasant zu. Da mögen der Gesundheitsminister oder seine Staatssekretärin mit Anwerbeaktionen auf den Philippinen, im Kosovo oder jüngst im Mexiko sich noch so sehr medienwirksam in Szene setzen: Kurzfristig bringt dies alles kaum durchschlagende Verbesserungen. Eine politische Windmaschine mit viel Getöse, aber bislang sehr mäßigem Erfolg. Heute rächt sich, dass das Thema von der Politik jahrelang verschlafen und verdrängt wurde“, so Friedhelm Fiedler, Vizepräsident beim Arbeitgeberverband Pflege.

Heime können laut AGVP immer öfter Betten nicht mehr…


Vollständigen Artikel lesen