Fachkräftemangel: Spahn schickt Staatssekretärin in die PhilippinenFachkräftemangel: Spahn schickt Staatssekretärin in die Philippinen

Staatssekretärin Sabine Weiss (links) im Gespräch mit potenziellen Pflegekräften in Manila.

Foto: BMG

Diese Kooperation solle beiden Seiten helfen, sagte sie der Deutschen Presse-Agentur. „Uns, weil wir dadurch Antworten auf den Fachkräftemangel in der Pflege finden. Aber auch den Philippinen, weil sie dadurch ihrer jungen Generation mehr attraktive Arbeits- und Fortbildungsmöglichkeiten anbieten können.“

Die Philippinen sind laut Ministerium ein wichtiges Herkunftsland für gut ausgebildete Pflegekräfte. Im ersten Halbjahr 2019 seien dort mehr als 25 000 Ausreiseanträge genehmigt worden, knapp 1500 Menschen kommen demnach nach Deutschland.
Die Bundesregierung hat ein Maßnahmenpaket mit zahlreichen Akteuren der Branche vereinbart, um zu mehr dringend gesuchten Fachkräften zu kommen. Neben besseren Arbeitsbedingungen und mehr Ausbildung im Inland soll auch die
Vollständigen Artikel lesen