Fast 10 Prozent arbeiten im GesundheitswesenFast 10 Prozent arbeiten im Gesundheitswesen

Das International Council of Nurses gehe davon aus, dass weltweit nachweislich mehr als 230.000 im Gesundheitswesen Beschäftigte durch Covid-19 infiziert wurden.

Foto: Adobe Stock/ karrastock

Insgesamt handle es sich nach Angaben des Robert Koch-Instituts um fast 27.000 Personen. 1.162 seien im Krankenhaus aufgrund ihrer Covid-19-Infektion stationär behandelt. 63 von ihnen seien verstorben.

Das International Council of Nurses gehe davon aus, dass weltweit nachweislich mehr als 230.000 im Gesundheitswesen Beschäftigte durch Covid-19 infiziert wurden und mehr als 600 von ihnen verstorben sind. „Es ist erschütternd, dass Menschen gestorben sind, die ihren beruflichen Pflichten nachgegangen sind, um die Versorgung der Bevölkerung sicherzustellen“, sagt Nadya Klarmann, Präsidentin der Pflegekammer Niedersachsen.

Mitarbeitende im Gesundheitswesen seien einerseits selbst gefährdet, überproportional zu erkranken, andererseits bestehe aber auch das Risiko, Infektionen weiterzuverbreiten. Insbesondere mangelhafte und fehlende Schutzausrüstung sowie unerkannte Infektionen seien dabei die größten, aber auch vermeidbaren Risikofaktoren. „Wir…


Vollständigen Artikel lesen