Fernsehlotterie gibt 44 000 Euro

Martin Wolf, Vorstandssprecher St. Johannisstift und Penny Bewermeyer, Referentin für Fördermittel St. Johannisstift freuen sich über die ersten gepflanzten Bäume im Sinnes- und Demenzgarten hinter dem Carl Böttner-Haus. Foto: St. Johannisstift

“Wir sind dankbar, dass wir mit der Fördersumme den Sinnesgarten so wie wir ihn geplant haben, umsetzen können”, freut sich Martin Wolf, Vorstandssprecher St. Johannisstift. Hinter dem Carl Böttner-Haus entsteht eine besondere Gartenlandschaft für die Bewohner, Angehörigen und Mitarbeitenden: ein sogenannter Sinnes- und Demenzgarten. Mit einer bunten Bepflanzung, einer anregenden Wegeführung, Sitzmöglichkeiten und angenehmer Beleuchtung wird hier eine Oase der Geborgenheit und Ruhe geschaffen. “Es ist gut vorstellbar, dass hier neben Wasserspielen auch Hochbeete angelegt werden, die von Bewohnern und Mitarbeitenden jahreszeitlich bepflanzt und gepflegt werden können”, führt Wolf aus.

Die deutsche Fernsehlotterie fördert seit über 60 Jahren soziale Projekte, um einen Beitrag zu mehr Solidarität und Hilfsbereitschaft in unserer Gesellschaft zu leisten. Bis heute sind mehr als 8 500 karitative Einrichtungen in Deutschland unterstützt worden.


Vollständigen Artikel lesen