Fix plus x schafft in Bayern 140 PlätzeFix plus x schafft in Bayern 140 Plätze

Der bayerische Landesvorsitzende des bpa: Kai A. Kasri.

Foto: advita/Jürgen Henkelmann

Mit der Umsetzung des Modells „fix plus x“ habe dieses gerade für pflegende Familien so wichtige Versorgungsangebot einen spürbaren Schub erhalten, sagt der bayerische Landesvorsitzende des bpa Kai A. Kasri. „Nach ersten uns bekannten Zahlen sind in den letzten Monaten 140 neue Kurzzeitpflegeplätze ausgewiesen worden, die den Betroffenen zur Verfügung stehen. In der Kurzzeitpflege wurde schon sehr früh deutlich, dass flächendeckende Versorgung ohne politische Unterstützung nicht mehr selbstverständlich sein wird.“
Kasri lobte die aktuelle Ankündigung eines Förderprogrammes durch Gesundheitsministerin Melanie Huml als wichtige Unterstützung. „Mit den neu entstandenen Kapazitäten in der…


Vollständigen Artikel lesen