Forderung nach einer Corona-Prämie für die Hauswirtschaft ist erfolgreich

Sigried Boldajipour, Präsidentin des Deutschen Hauswirtschaftsrates: “Wir sehen die Prämie als einen ersten wichtigen Schritt hin zu einer gleichwertigen innerbetrieblichen Stellung und Entlohnung der Hauswirtschaft.” Foto: Ina Füllkrug

“Wir haben gemeinsam viel erreicht”. Damit begründet Bundesgesundheitsminister Jens Spahn am 15. Mai 2020 das “Zweite Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite”. In diesem Gesetz wird unter anderem “zum Zweck der Wertschätzung für die besonderen Anforderungen während der Coronavirus-SARS-CoV-2-Pandemie eine für jeden Beschäftigten in zugelassenen Pflegeeinrichtungen einmalige Sonderleistung” verpflichtend.
Der Deutsche Hauswirtschaftsrat hat sich sofort nach Bekanntwerden der ersten Überlegungen zur Corona-Prämie an die ehemalige Pflegekommission, die zuständigen Minister und die Mitglieder des Gesundheitsausschusses mit der Bitte gewandt, die herausragenden Leistungen der hauswirtschaftlichen Versorgung und Betreuung während der Coronakrise gleichermaßen zu berücksichtigen. Es hätte nach Meinung des Deutschen Hauswirtschaftsrates einen Keil in die Belegschaften getrieben, wenn die in…


Vollständigen Artikel lesen