Pflegepolitik, Corona, Tarifpflicht: Die zweijährlich erscheinende, repräsentative Studie spiegelt als einzige die Stimmungslage der Führungskräfte in der Altenpflege wider. Am 2. März startet die Umfrage zum 4. Altenpflegebarometer, durchgeführt vom Fachmedienhaus Vincentz Network und der Evangelischen Heimstiftung. Die Leitungskräfte geben damit nicht nur ein authentisches Bild ab, sondern die Ergebnisse bilden auch die Grundlage für Forderungen an die Politik.

(Hannover/Vincentz Network) „Aus der großen Pflegereform, die der ehemalige Gesundheitsminister Jens Spahn versprochen hatte, ist nichts geworden. Bietet das Gesundheitsversorgungsweiterentwicklungsgesetz (GVWG) die Antworten auf die großen Herausforderungen des Fachkräftemangels, der steigenden Kosten und der explodierenden Eigenanteile? Welche weiteren Reformen sind nötig? Und wie schlägt sich der neue Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach?“, so fasst Steve Schrader, Chefredakteur „Altenheim“, die Themen der diesjährigen Studie zusammen.

Das 4. Altenpflegebarometer greift die aktuellen Debatten auf: Wie nehmen Führungskräfte in einem Pflegeheim oder einem Pflegedienst die pflegepolitische Situation wahr? Was bringt die Tarifpflicht? Wie ist die Personalsituation in den Einrichtungen, und wie bewerten die Teilnehmenden die Finanzierungssituation? Die abgegebenen Meinungen zählen doppelt: Zum einen helfen sie, ein repräsentatives Meinungsbild der Pflegebranche zu erstellen. Zum anderen münden die Ergebnisse in konkrete Forderungen an die Politik, mit welchen Reformen sie Pflegenden und Pflegebedürftigen wirklich helfen kann. Am 14. Juni 2022 werden die Ergebnisse auf der Altenheim EXPO, dem wichtigsten Fachkongresses der Pflegewirtschaft, in Berlin vorgestellt.

Vincentz Network versichert ausdrücklich, dass alle Angaben vertraulich behandelt und persönliche Daten unter keinen Umständen (auch nicht an die Auftraggeber) weitergegeben werden. Hier gehts zur Umfrage

Über Vincentz Network
Vincentz Network, Initiator der Studie, ist das führende deutsche Fachmedienhaus für alle Berufsgruppen in der professionellen Altenhilfe. Das Portfolio beinhaltet neben Fachzeitschriften, Fachbüchern und Online-Portalen auch Europas größte Fachmesse für die Altenpflege, Fachkongresse, Weiterbildungsangebote, Arbeitshilfen, Wissensdatenbanken sowie innovative digitale Tools und Services. (www.vincentz.de)

Presse-Kontakt:
Vincentz Network GmbH & Co. KG
Steve Schrader
Plathnerstraße 4c
30175 Hannover
Tel: 0511 99 10 108
steve.schrader@vincentz.net
www.vincentz.de/presse