GALINDA-Projekt abgeschlossen

Prof. Dr. Hermann Brandenburg (Projektleiter, Lehrstuhl für Gerontologische Pflege, PTHV). Foto: PTHV

Gegenstand dieser über drei Jahre durchgeführten Studie war der Zusammenhang von Organisationskultur und Quartiersöffnung in der stationären Altenhilfe. Das Projekt GALINDA bestand aus einer qualitativen Erhebung und einer standardisierten Online-Befragung der Einrichtungsleitungen der Heime in Rheinland-Pfalz. Im qualitativen Teil der Studie wurden 67 Interviews und mehrere Beobachtungen in drei Pflegeeinrichtungen realisiert.

Bei der landesweit durchgeführten standardisierten Befragung der Einrichtungsleitungen aller Heime in Rheinland-Pfalz lag der Rücklauf bei 149 Einrichtungen von insgesamt 428 Heimen. Es sei deutlich geworden, dass die medizinisch-pflegerischen Angebote (auch im Hinblick auf die fachärztliche Versorgung) in den meisten Einrichtungen in hohem Maße gewährleistet sind. Allerdings klaffe speziell bei Angeboten im Quartier, die sich explizit an Quartiersbewohner (und nicht an Heimbewohner) richten, eine Lücke zwischen dem, was man für wichtig…


Vollständigen Artikel lesen