Generalistik: Viele Einrichtungen fühlen sich nicht gut vorbereitet

“Ich fühle mich nicht gut vorbereitet, da bisher auf Landesebene wichtige Entscheidungen immer noch ausstehen”, sagt etwa Nadine Lopuszanski, Leiterin der Pro Seniore-Residenz “Dornheimer Berg” in Arnstadt/Thüringen, “etwa darüber, was geeignete Lernorte sind, insbesondere für die pädiatrschen und psychiatrischen Pflichteinsätze.”

“Die Generalistik ist weiterhin ein Nebelfeld für die Lernortkooperation”, meint Cem Colak, Leiter der Berufsfachschule für Altenpflege im Kolping-Bildungswerk Heilbronn (Baden-Württemberg). Die Einrichtungen seien allenfalls “rudimentär” informiert: “Meine Sorge ist, dass die Pflegebasis für den Start nicht ausreichend vorbereitet…


Vollständigen Artikel lesen