Gericht untersagt lange Fingernägel

Urteil des Arbeitsgerichts Aachen: Betreuerinnen in Altenpflegeeinrichtungen dürfen keine langen, gegelten oder lackierten Fingernägel haben.

Foto: AdobeStock/Marigo

Der Träger des Altenheims hatte alle seine Mitarbeiterinnen angewiesen, nur mit kurzen und unlackierten Fingernägeln zu arbeiten. Dagegen hatte die Frau geklagt. Die lackierten Gel-Fingernägel seien “Teil ihrer Persönlichkeit”, argumentierte die Frau. Auch habe sie mit der direkten Pflege der Senioren nichts zu tun – sie würde nur betreuen, selten Essen zubereiten und austeilen.

Das Gericht teilte dagegen den Standpunkt des Arbeitgebers, wonach die Nägel des Pflegepersonals kurz und unlackiert sein müssten. Das Gericht orientierte sich dabei unter anderem an Hygiene-Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts. Die Gesundheit der Senioren hat laut Urteil mehr Gewicht als das Persönlichkeitsrecht der Mitarbeiterin.

Fingernägel seien ein “Infektionsfeld”, schließlich könnten sich unter langen oder auch auf lackierten Fingernägeln Bakterien festsetzen. Selbst wenn sie nicht unmittelbar mit Lebensmitteln in Berührung komme, so sei die Betreuerin…


Vollständigen Artikel lesen