Gerontopsychiatrische Versorgung im Fokus

Die DialogAkademie soll die gerontopsychiatrische Versorgung verbessern.

Foto: Werner Krüper

Damit soll laut Pressemitteilung die Versorgung hilfe- und pflegebedürftiger Menschen im Bereich der Gerontopsychiatrie und die Unterstützung derjenigen Personen, die diese Betreuung und Versorgung leisten, verbessert werden. Nach dem Motto “klein aber fein” biete das Zentrum, dass sich auf dem Campus der Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften befindet, hochwertige Seminare zur Unterstützung der gerontopsychiatrischen Praxis an.

Neben den Gründern des DZLA – Christian Müller-Hergl und Detlef Rüsing – werden die Seminare von Experten und Expertinnen zu Themen wie “Angst und Demenz”, “Pflege von alten Menschen mit Persönlichkeitsstörungen” oder “Milieugestaltung in stationären Einrichtungen” geleitet. Noch in diesem Jahr findet online die Dialog-Konferenz zum Thema “Das Team als Therapeutikum” statt.


Vollständigen Artikel lesen