Gesundheitsministerin Huml setzt sich für weitere Stärkung der Pflege einGesundheitsministerin Huml setzt sich für weitere Stärkung der Pflege ein

Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) will die Pflege im Freistaat weiter stärken. Foto: Privat

Die Ministerin fügte hinzu: „Unsere Pflegekräfte sind eine unverzichtbare Stütze der Gesellschaft. Ihre Arbeit wird mit Blick auf die demografische Entwicklung auch künftig noch an Bedeutung gewinnen. Es muss deshalb das gemeinsame Ziel sein, den Pflegeberuf möglichst attraktiv zu gestalten. Alle Verantwortlichen – allen voran im Bund, bei den Tarifparteien und bei den Arbeitgebern – müssen mehr tun, damit Pflegekräfte die erforderliche Ausbildung und attraktive Arbeitsbedingungen erhalten.“

Huml unterstrich: „Wir müssen die pflegerische Versorgung zukunftsfest machen. Nicht zuletzt auf Initiative Bayerns haben wir bei den Koalitionsverhandlungen auf Bundesebene für die Pflege viel erreicht. Mit dem Sofortprogramm Pflege werden 13.000 neue Fachkraftstellen in den Pflegeeinrichtungen geschaffen – und mit der Konzertierten Aktion Pflege nehmen sich alle verantwortlichen Akteure gezielt den Arbeitsbedingungen in der Pflege an.“

Jüngst hatten…


Vollständigen Artikel lesen