Gewalt in der häuslichen Pflege: Verbände fordern mehr Beratung

Der Bagso-Vorsitzende Franz Müntefering fordert mehr Prävention, um Gewalt in der häuslichen Pflege zu verhindern. Foto: Archiv

“Wenn es uns gelingt, frühzeitig die Türen für Unterstützung zu öffnen, dann werden Pflegebedürftige und ihre Familien entlastet”, sagte der Vorsitzende Franz Müntefering in Berlin. “Die Kommunen sollten ihren älteren Bürgerinnen und Bürgern diese aufsuchende Beratung und Unterstützung anbieten – nicht erst bei bestehender Pflegebedürftigkeit.”

Es gebe bereits heute gute Beratungs- und Begleitungsangebote etwa von Pflegekassen, Kommunen oder Selbsthilfegruppen, teilte der Zusammenschluss von Senioren-Organisationen mit Sitz in Bonn mit. Aber diese Hilfsangebote stünden nicht flächendeckend zur Verfügung und würden oft zu spät gefunden. Dabei seien frühzeitige Beratung und Unterstützung der Schlüssel zur Prävention.

Der Pflegebeauftragte der Bundesregierung, Andreas Westerfellhaus, stellte den Angaben zufolge auf der Veranstaltung seinen Vorschlag zur Einführung eines sogenannten “Ko-Piloten” zur Stärkung der…


Vollständigen Artikel lesen