Giffey will sich für die Altenpflege stark machenGiffey will sich für die Altenpflege stark machen

„Es kann nicht sein, dass Menschen, die in die Pflege wollen, sich fragen müssen: Kann ich mir das überhaupt leisten?“: die neue Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD).

Foto: www.franziska-giffey.de

Sie wolle sich in ihrer Amtszeit für gute Arbeitsbedingungen, eine verbesserte Vereinbarkeit von Familie und Beruf, angemessene Löhne der Pflegekräfte und eine Modernisierung der Ausbildung einsetzen, so Giffey im Rahmen des Besuchs des Caritas-Seniorenzentrums „St. Elisabeth“ in Velten (Brandenburg). „Allen Menschen, die sich für den Pflegeberuf interessieren, müssen wir eine fundierte und zeitgemäße Ausbildung anbieten“, sagte die Politikerin bei einem Gespräch mit Auszubildenden, Pflegekräften und Bewohnern.

Franziska Giffey, frühere Bürgermeisterin im Berliner Bezirk Neukölln, hat das Ministeramt erst vor kurzem von
Vollständigen Artikel lesen