Grüne wollen klar definierten BetreuungsschlüsselGrüne wollen klar definierten Betreuungsschlüssel

„Die große Koalition hat den Pflegenotstand jahrelang ignoriert“: Katrin Göring-Eckardt, Fraktionschefin der Grünen im Deutschen Bundestag, hat eine parlamentarische Initiative ihrer Partei zum Thema Pflege angekündigt.

Foto: Weber

Neben der Neueinstellung von jährlich 25.000 zusätzlichen Pflegekräften in Krankenhäusern fordert die Fraktion der Grünen im Deutschen Bundestag laut Göring-Eckardt einen klar definierten Betreuungsschlüssel: „Es braucht verbindliche Vorgaben, für wie viele Menschen eine Pflegekraft zuständig sein soll – in Krankenhäusern, in Pflegeeinrichtungen und Pflegediensten.“

Generell wünscht sich die grüne Fraktionsvorsitzende im Gespräch mit dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND), dass das Parlament die Zeit bis zur Regierungsbildung sinnvoll nutzen und ein Sofortprogramm Pflege beschließen möge. Die jüngste große Koalition von Union und SPD habe den Pflegenotstand jahrelang ignoriert.


Vollständigen Artikel lesen