Größte Bremse ist die geringe NeubauaktivitätGrößte Bremse ist die geringe Neubauaktivität

Das Interesse der Investoren ist laut Analyse ungebrochen. Foto: Adobe Stock/ weyo

Insgesamt habe das Investitionsvolumen bei 2,1 Milliarden Euro gelegen. Das sei das zweitbeste Ergebnis seit Aufzeichnungsbeginn, heißt es in der Pressemeldung. Dass das Rekordergebnis von 2016 nicht wiederholt werden konnte, liegt laut CBRE insbesondere in der mangelnden Produktverfügbarkeit. „Das Interesse der Investoren ist nach wie vor ungebrochen hoch. Größte Bremse des Marktes ist die nur geringe Neubauaktivität, weswegen kaum neue Produkte auf den Markt kommen“, erläutert Dirk Richolt, Head of Real Estate Finance bei CBRE in Deutschland. Auch 2019 werde die Produktverfügbarkeit entscheidend für das schlussendliche Jahresergebnis sein, prognostiziert Richolt.

Unter den verschiedenen Objekttypen bei den Pflegeimmobilien blieb das Segment der Pflegeheime auch im vergangenen Jahr das beliebteste Investitionsziel. Mit 84 Prozent aller Investments erhöhte sich der Anteil der Pflegeheime noch einmal um zehn Prozentpunkte im Vergleich zum Vorjahr. Dagegen…


Vollständigen Artikel lesen