Gute Orientierung beugt Inkontinenz vor

Um die Selbstständigkeit der Bewohner zu wahren, sollten Toiletten leicht auffindbar sein.

Foto: Werner Krüper

Hilfreich seien demnach zum Beispiel Pfeile, die den Weg zur Toilette markieren, sowie ein auffälliges WC-Schild an der Tür. Sinnvoll sei auch, WC-Türen geöffnet zu lassen, damit die Bewohner sehen, dass die Toilette frei ist.

Auch eine gut sichtbare Toilettenbrille, zum Beispiel in Rot, oder ein aufgeklappter WC-Sitz helfe dabei, die Toilette besser zu erkennen. Zudem sollten sich auf dem Weg zur Toilette keine Hindernisse wie schwierige Türgriffe oder große Möbel befinden. Auch eine gute Beleuchtung in der Nacht mit kleinen Lichtern sei ratsam.

Weitere Tipps erhalten Sie im Dossier “Gesunde Haut”, das die Fachzeitschrift Altenpflege in Zusammenarbeit mit der Paul Hartmann AG zusammengestellt hat. Auf unserer Webseite können Sie das Themenheft kostenlos herunterladen.


Vollständigen Artikel lesen