Hamburger Hausbesuch bald in der ganzen StadtHamburger Hausbesuch bald in der ganzen Stadt

Senatorin Prüfer-Storcks hatte mit Bezirksamtsleiter Kay Gätgens und Albertinen-Chef Matthias Scheller die ersten Briefe an die 80-Jährigen Ende September 2018 in die Post gegeben.

Foto: BGV Hamburg

Im Zeitraum von September 2018 bis Mai 2019 feierten in den Bezirken Eimsbüttel und Harburg 2.807 Menschen ihren 80. Geburtstag – 1.710 in Eimsbüttel und 1.097 in Harburg. Sie alle erhielten von der im Auftrag der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz (BGV) eingerichteten Fachstelle „Hamburger Hausbesuch für Seniorinnen und Senioren“ am Albertinen Haus das freiwillige und kostenlose Angebot eines Hamburger Hausbesuchs per Brief.

Dabei nahmen 32 Prozent der Eimsbütteler Senioren das Angebot an, in Harburg waren es sogar 33 Prozent. „Die konstant bleibenden Zahlen bei der Inanspruchnahme und der positive Trend zeigen, dass der Hamburger Hausbesuch von den Seniorinnen und Senioren…


Vollständigen Artikel lesen