Hat die NRW-Landesregierung die ambulante Pflege vergessen?Hat die NRW-Landesregierung die ambulante Pflege vergessen?

Der Gelsenkirchener Pflegeunternehmer Claudius Hasenau, Sprecher der Ruhrgebietskonferenz Pflege, kritisiert den Zuschnitt des aktuellen Förderprogrammes „Miteinander und nicht allein“ des NRW-Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales.
Foto: Arne Pöhnert/Ruhrgebietskonferenz Pflege

Das Projekt soll im Quartier Verbünde schaffen, die ältere Menschen vor Einsamkeit schützen und ihnen attraktive Teilhabemöglichkeit schaffen. Um die Fördersumme von 50.000 Euro jährlich dürfen sich ausschließlich Anbieter stationärer oder teilstationärer Pflege bewerben, die einen Gesamtversorgungsbetrag besitzen oder anstreben. Ambulanten Pflegediensten jedoch ist der Zugang versperrt. Claudius Hasenau, Sprecher der Arbeitgeberinitiative, fordert eine…


Vollständigen Artikel lesen