Häusliche Pflege ist auch auf Facebook

Auch Facebook, Twitter und Co. hat die Redaktion Häusliche Pflege im Blick. Foto: Vincentz Network/Oliver Weiße

Sie wollen mit uns diskutieren, haben Anregungen, Fragen oder auch mal Kritik? Dann können Sie mit uns auf Facebook, Twitter oder auch bei Xing in Kontakt treten. Die Redaktion hat nicht nur die Printprodukte im Blick, sondern auch die sozialen Medien. “Dort finden sich immer Themen für uns und man ist mit der Zielgruppe immer im Kontakt”, sagt der Chefredakteur der Zeitschrift Häusliche Pflege, Lukas Sander. “Wir haben gute Erfahrungen mit den sozialen Medien gemacht”, sagt Sander, der auch die Zeitschrift TP – Tagespflege organisieren, verantwortet. Die Gruppenmitglieder würden auf hohem Niveau fachlich diskutieren, so Sander.

Treffen Sie uns im Netz, wir freuen uns auf Sie!

Hier finden Sie uns:


Vollständigen Artikel lesen