In Pflegedienst und Tagespflege richtig beratenIn Pflegedienst und Tagespflege richtig beraten

Um in Pflegedienst und Tagespflege richtig zu beraten, sollten einige Punkte beachtet werden, schreibt Peter Wawrik im aktuellen Blogbeitrag.

Foto: Werner Krüper

Voraussetzung sei jeweils, dass alle Verantwortlichen, die beraten, die umfassenden Möglichkeiten, die die Pflegeversicherung als Hilfe und Unterstützung von Pflegebedürftigen und Angehörigen anbietet, kennen und erklären können.

Eine Beratung für die ambulante Pflege und Tagespflege sollte unbedingt differenziert nach der Lebenssituation des Pflegebedürftigen erfolgen. Ein alleinstehender älterer Herr hat andere Fragen und Probleme als eine Angehörige mit einer an Demenz erkrankten Mutter. Eine erfolgreiche Beratung nimmt die Themen, Fragen und Belastungen des Gegenübers auf und wandelt diese in hilfreiche Angebote um. Beraten heißt zunächst „zuhören, zuhören, zuhören“, bedeutet für den Berater jedoch auch, sein eigenes begrenztes Zeitmanagement im Blick zu haben.

Leitfragen und Kennzahlen für ein erfolgreiches Beratungsmanagement lesen Sie im
Vollständigen Artikel lesen