Jetzt mit dem Indikatorenmodell vertraut machen

Foto: Werner Krüper

Die Erhebung der Daten erfolgt von den Pflegefachkräften in den Einrichtungen zu einem für die Einrichtung individuell festgelegten Stichtag. Darauf weist Heike Jurgschat-Geer in ihrem ersten Beitrag einer Artikelserie zum Thema “Qualitätsermittlung” in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Altenpflege hin. “Die Daten werden anonymisiert an eine zentrale Datenauswertungsstelle (DAS) geschickt”, so Jurgschat-Geer, “die DAS prüft die Informationen auf Plausibilität und ermittelt die Kennzahlen. Die Einrichtung erhält anschließend eine Rückmeldung zu ihren Ergebnissen.” Starten werden die ersten Einrichtungen mit der Datenerfassung am 1. Oktober 2019, bis Ende März sollen dann alle…


Vollständigen Artikel lesen