Kammerpräsidentin fordert: elf Stunden Ruhepause in PflegeberufenKammerpräsidentin fordert: elf Stunden Ruhepause in Pflegeberufen

Nady Klarmann, Niedersachsens Pflegekammerpräsidentin, fordert garantierte Ruhezeiten von elf Stunden für Pflegeberufe.

Foto: Tino Schaft

Das Arbeitszeitgesetz sehe elf Stunden Ruhezeit ohne Unterbrechung vor. Doch diese gesetzliche Ruhezeit könne in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen auf zehn Stunden verkürzt werden. Tarifvertragliche Regelungen machten sogar eine Verkürzung auf neun Stunden möglich. „Abzüglich von Arbeitswegen schmilzt die Ruhezeit schnell noch weiter dahin“, sagt Klarmann. Die Pflegekammer Niedersachsen erreichen immer wieder Klagen von Kolleginnen und Kollegen, die häufige Wechsel von Spät- auf Frühdienst mit den damit verbundenen kurzen Ruhepausen extrem belasten.

„Elf Stunden sind ein Mindestmaß, dass Beschäftigte dringend brauchen, um konzentriert ihrer verantwortungsvollen Arbeit nachzugehen“, sagt Klarmann. Schon während der Corona-Pandemie wurden Arbeitszeitregelungen und Personaluntergrenzen außer Kraft gesetzt, Schutzausrüstung war nicht immer und überall verfügbar. Klarmann fordert: „Wenn der Beruf attraktiver werden soll brauchen wir…


Vollständigen Artikel lesen