Kampagne soll Verständnis für Demenz fördern

Mit der Kampagne sollen besonders junge Menschen für die Erkrankung sensibilisiert werden. Foto: Adobe Stock/ Gina Sanders

“Was sich so einfach anhört, fällt uns allen häufig schwer. Wir sind schnell überfordert, wenn wir auf Menschen mit Demenz treffen, die wir nicht kennen. Auch bei demenziell erkrankten Menschen aus unserem Umfeld sind wir teilweise ungeduldig und überfordert, weil sie nicht mehr so agieren, wie wir es gewohnt waren”, so Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler bei der Auftaktveranstaltung zum Start der Kampagne in Mainz. Die Ministerin sei davon überzeugt, dass Menschen umso unverkrampfter, verständnisvoller und bewusster mit den Betroffenen umgehen, je vertrauter sie mit der Erkrankung sind, heißt es in der Pressemitteilung des Ministeriums.

Mit Postkarten und Bierdeckeln sollen beispielsweise die Gäste von Mainzer Gaststätten erreicht werden. Die Bierdeckel verweisen auf die Internetseite www.kopfundherzan.rlp.de


Vollständigen Artikel lesen