Kneipp-Bund Präsident: "Kneipp ist aktueller denn je"

Nach der Kneipp-Philosophie geht es darum, Krankheit erst gar nicht entstehen zu lassen, sondern mit präventiven Maßnahmen die Voraussetzungen für ein gesundes, langes Leben zu schaffen.

Foto: Werner Krüper

Das Kneipp-Konzept basiert auf fünf Elementen: Wasser, Bewegung, Ernährung, Heilpflanzen und Lebensordnung. “Durch die stetige, mittlerweile auch wissenschaftlich fundierte Weiterentwicklung der Kneippschen Lehre können die Selbstheilungskräfte angeregt und die Widerstandsfähigkeit gestärkt werden”, erläutert Holetschek gegenüber Altenpflege. Laut dem Kneipp-Bund-Präsident lassen sich die Anwendungen relativ einfach in den Alltag einbauen und steigern durch regelmäßiges und korrektes Anwenden das persönliche Wohlbefinden.” Nach dem Motto: “Kleiner Aufwand – große Wirkung”. Das sei wichtig, vor allem um nachhaltige, gesundheitsförderliche Effekte zu erzielen.

Wie dies in der Altenpflege praktisch aussehen kann, zeigen die
Vollständigen Artikel lesen