Koalition sollte Pflegeversicherung reformierenKoalition sollte Pflegeversicherung reformieren

Die Leistungen dürfen nicht von der Wohnform abhängen, finden Experten. Foto: Adobe Stock/ iceteastock

Die Finanzierung dürfe nicht von der Wohnform abhängen, für die sich eine pflegebedürftige Person entschieden hat. Dafür sei es nötig, die Sektorengrenzen abzubauen. „Die Trennung von ambulant und stationär ist innovationsfeindlich, behindert flexible Wohnformen“, sagt Bernhard Schneider, Sprecher von Pro-Pflegereform. Es sei für Pflegebedürftige ungerecht, dass der Lebensort die Leistung bestimme. Das Gutachten zeige, dass die Pflege leistungsrechtlich und leistungserbringungsrechtlich nach denselben Regeln funktionieren könne und zwar unabhängig davon, wo Pflegebedürftigen betreut werden. Damit würde die Pflege nicht mehr entlang der Trennlinie ambulant/stationär sondern über Wohnen/Pflege organisiert. Die Experten fordern außerdem, dass die Krankenversicherung die Leistungen der medizinischen Behandlungspflege auch in stationären Einrichtungen übernimmt. Pflege-, Betreuungs- und Rehabilitationsleitungen hingegen könnten vollständig in die…


Vollständigen Artikel lesen