Kommunen erhalten Initiativrecht zur Einrichtung von PflegestützpunktenKommunen erhalten Initiativrecht zur Einrichtung von Pflegestützpunkten

Bayerns Gesundheits- und Pflegeministerin Melanie Huml. Foto: StMGP

Das gab Bayerns Gesundheits- und Pflegeministerin Melanie Huml am 21. November anlässlich der Einweihung des kernsanierten Pflegeheims St. Afra in Augsburg bekannt.

Die Beratung und fachliche Unterstützung werde unter anderem für alle bayerischen Gemeinden, kreisfreien Städte, Landkreise und Bezirke abrufbar sein. Dieses Angebot sei gerade für kleine und kleinste Kommunen wichtig. „Denn sie verfügen oft über kaum oder gar keine Ressourcen für die Gestaltung des sozialen Nahraums ihrer pflegebedürftig gewordenen Bürgerinnen und Bürger“, so Huml.

Darüber hinaus werde den Kommunen ein Initiativrecht zur Einrichtung von Pflegestützpunkten eingeräumt. Die Ministerin unterstrich: „Durch das bis Ende 2021 befristete Initiativrecht werden Bezirke, Landkreise und kreisfreie Städte von den Pflege- und Krankenkassen verlangen können, dass eine Vereinbarung zur Errichtung eines Pflegestützpunktes getroffen wird. Neu ist, dass die Kommunen nicht auf…


Vollständigen Artikel lesen