Kooperation im Nordosten soll Familien mit pflegebedürftigen Kindern helfenKooperation im Nordosten soll Familien mit pflegebedürftigen Kindern helfen

In Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg soll Eltern mit pflegebedürftigen Kindern stärker geholfen werden. Foto: Susanne El-Nawab

Bei einem ersten Treffen auf Initiative der Gesundheitskasse in Rostock haben sich alle Beteiligten unter dem Motto „Hilfe statt Hürden“ auf einen gemeinsamen und konstruktiven Dialog geeinigt. Ziel der Zusammenarbeit ist es, Familien mit Pflegeverantwortung schnell und unbürokratisch Hilfe und Entlastung anzubieten. Erste gemeinsame Maßnahme ist die Ausweitung des Angebots „Starke Familien mit PfiFf“ (Pflege in Familien fördern).

„Familien mit pflegebedürftigen Kindern haben einen besonders fordernden Alltag, der sie nicht selten an physische und körperliche Grenzen bringt. „Wir wollen unter dem Motto ,Hilfe statt Hürden‘ Rehabilitation stärker gemeinsam mit den Themen Prävention und Pflege verknüpfen. Hier sehen wir eine große Herausforderung für die Zukunft“, sagt Marina Otte, Leiterin des Unternehmensbereichs Rehabilitation bei der AOK Nordost.


Vollständigen Artikel lesen