Kooperationen von Zahnärzten und Pflegeheimen nimmt zuKooperationen von Zahnärzten und Pflegeheimen nimmt zu

Ein Zahnarzt behandelt eine Altenheim-Bewohnerin. Foto: Krüper

„Bei 3.210 Kooperationsverträgen mit den etwa 13.600 Einrichtungen ergibt bereits ein Versorgungsgrad von bundesweit rund 24 Prozent“, sagte Eßer jetzt, als das Jahrbuch der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KZBV) vorgestellt wurde.

Die aktuelle Zahl der Verträge liege im 2. Quartal 2017 bei 3.516. Der Aufwärtstrend bei den Kooperationen halte also weiter an. „Zugleich kann das aber nur ein Etappenziel sein auf dem Weg hin zu einer möglichst lückenlosen Abdeckung der zahnärztlichen Versorgung in allen Einrichtungen“, so Eßer.

Auf den besonderen Behandlungsbedarf älterer Menschen mit Pflegebedarf reagiert die Vertragszahnärzteschaft unter anderem…


Vollständigen Artikel lesen