Kritik am Referentenentwurf reißt nicht ab

Wie geht es weiter mit der Pflegeausbildung? Der Arbeitgeberverband Pflege hat die Bundesregierung für ihren Entwurf der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung scharf kritisiert.

Foto: Werner Krüper

AGVP-Vizepräsident Friedhelm Fiedler bezeichnete es als ein “Lehrbeispiel dafür, wie fahrlässig Politik die Zukunft der Altenpflege aufs Spiel setzt”. Zeit, um einzelne Aspekte zu diskutieren oder Änderungen vorzunehmen, bleibe nämlich nur wenig. Die Verbändeanhörung habe deutlich gemacht, dass die Bundesregierung die Verordnung nun binnen weniger Wochen von Bundestag und Bundesrat verabschieden lassen möchte.

Daran ändere auch nichts, dass es am Entwurf seitens etlicher Verbände nicht nur aus der Altenpflege “massive Kritik gehagelt” habe. Als Beispiele nannte Fiedler unter anderem die Bereiche Rahmenlehrplan, Finanzierungsverordnung, Ausbildungs-Fonds, Praxiseinsätze, Anerkennung von Helfer- und Assistenzabschlüssen.

Unlängst hatte sich bereits die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (verdi) skeptisch gegenüber dem Entwurf der…


Vollständigen Artikel lesen