Land Berlin einigt sich auf AusbildungspauschalenLand Berlin einigt sich auf Ausbildungspauschalen

Mit der Einigung erhalten die Pflegeschulen und Träger die erforderliche Basis und Sicherheit für die Umsetzung und Planung der generalisierten Pflegeausbildung. Foto: Antonioguillem/AdobeStock

Die Pauschale ist abhängig von den durchschnittlichen Jahresarbeitgeberbruttokosten für die Praxisanleiter des jeweiligen Trägers der praktischen Ausbildung bezogen auf eine Vollkraft.
Notwendig wurde dies, weil mit der neuen generalistischen Pflegeausbildung neben der Neustrukturierung der Ausbildung auch einheitliche Finanzierungsgrundsätze eingeführt werden. Die Finanzierung der Ausbildung erfolgt durch einen Ausgleichsfonds. Im Land Berlin werden die einzelnen Ausbildungsbudgets auf der Grundlage der Vereinbarungen von Pauschalen zu den Kosten der praktischen Ausbildung sowie zu den Ausbildungskosten der Pflegeschulen gebildet.

Die Vereinbarungen werden zwischen dem Land Berlin (vertreten durch die Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung), den Landesverbänden der Kranken- und Pflegekassen unter Federführung der AOK Nordost, dem Landesausschuss der Privaten Krankenversicherung, der Berliner Krankenhausgesellschaft, den Vereinigungen der…


Vollständigen Artikel lesen