Landtag stimmt für Gründung einer PflegekammerLandtag stimmt für Gründung einer Pflegekammer

Perspektivisch soll die Kammer auch die Zuständigkeit für Examen in der Pflegeausbildung bekommen, sagt NRWs Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU). Foto: Jördis Zähring

Sie soll die Qualität der Pflege sichern, Standards für eine gute Berufsausübung festlegen und überwachen sowie Fort- und Weiterbildungsangebote entwickeln. Perspektivisch solle die Kammer auch die Zuständigkeit für Examen in der Pflegeausbildung bekommen, sagte Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU). Nach Ansicht der SPD ist die neue Pflegekammer ein „Bürokratiemonster“, das keine Arbeitsbedingungen und Löhne verbessere.

Das Land unterstützt den Aufbau der Kammer mit fünf Millionen Euro. Langfristig finanziert sich die Kammer aus Gebühren und Beiträgen ihrer Mitglieder. Pflegekammern gibt es auch in einigen anderen Bundesländern. In Niedersachsen ist sie allerdings auch unter den Pflegekräften selbst sehr
Vollständigen Artikel lesen