Lebensqualität durch Bewegung steigern

Das Konzept orientiert sich an der Fitnesstrainingsmethode Cross-Fit und beinhaltet zweimal wöchentlich ein Kursangebot von 45 Minuten.

Foto: zerhusenbloemer.de

Im Rahmen des Bewegungs- und Mobilitätsprojektes wurde in Kooperation mit einer Physiotherapiepraxis und der Techniker Krankenkasse ein Konzept zum ganzheitlichen körperlichen Training entwickelt. Das Projekt startete im April 2019 zunächst mit den Bewohnern der stationären Senioreneinrichtung. Später folgten die Gäste der Tagespflege Kroge.

“Dass körperliche Aktivität ein maßgeblicher Baustein gesunden Alterns ist, ist unbestritten”, sagt Ulrich Zerhusen, Geschäftsführer der Zerhusen und Blömer GmbH im niedersächsischen Kroge, zu der auch die Tagespflege und das St. Anna Stift Kroge gehören. Ziel des Projekts sei es, durch Bewegungsinterventionen die Lebensqualität der Bewohner und Gäste zu steigern. Wichtig war Zerhusen unter anderem, dass die Ergebnisse messbar und objektiv dargelegt werden können, das Bewegungsprojekt evaluiert und vorhandenes Personal oder Budget nicht belastet wird.

Professionell, systematisch und individuell solle die…


Vollständigen Artikel lesen