Lilie: "Pflegende sollten wie Ingenieure bezahlt werden!"

In Norwegen genießt der Pflegeberuf ein deutlich höheres Ansehen als hierzulande. Dahin solle es auch in Deutschland gehen, wünscht sich Diakonie-Präsident Ulrich Lilie.

Foto: Diakonie/Thomas Meyer

In Norwegen genieße der Pflegeberuf ein viel höheres Ansehen als in Deutschland, sagte der Präsident des evangelischen Wohlfahrtsverbandes, daran müsse man sich hierzulande ein Beispiel nehmen. Deshalb sei es an der Zeit, den Pflegeberuf weiterzuentwickeln. “Wir müssen uns in der Gesellschaft darüber verständigen, was uns das vierte Gebot eigentlich noch wert ist: Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren”, so Lilie. Es gehe um die Frage, was die Gesellschaft bereit sei aufzubringen, damit Eltern und Großeltern in Würde leben könnten.

“Sehr alt und pflegebedürftig zu werden, darf in Deutschland keine Horrorvorstellung werden”, betonte Lilie, “wenn wir keine anständige Versorgung der ganz alten Menschen hinbekommen, werden wir sehen, dass der assistierte Suizid für viele zur echten Alternative wird.” Es könne nicht sein, dass die Gesellschaft irgendwann den Giftcocktail als ideale Lösung für das Lebensende betrachte,…


Vollständigen Artikel lesen