Längere Pflegearbeitszeit löst deutliche Kritik ausLängere Pflegearbeitszeit löst deutliche Kritik aus

Sozialministerin Carola Reimann erklärte, die neue Regelung ermögliche es, zeitlich flexible Lösungen im Einklang mit dem Arbeitszeitgesetz zu finden.

Foto: iStock/bee32

In der Pflege seien die Beschäftigten ohnehin stark belastet, sagte David Matrai von der Gewerkschaft Verdi der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. „In der jetzigen Situation muss es darum gehen, sie zu entlasten – nicht zusätzlich zu belasten.“ Die gesundheitspolitische Sprecherin der Grünen im Landtag, Meta Janssen-Kucz, sagte: „Die Pflegefachkräfte müssen wieder ausbaden, was die Politik seit Langem versäumt hat. Seit Monaten arbeiten die Pflegenden über dem Limit.“

Die Maßnahme, die eine tägliche Arbeitszeit von bis zu 12 Stunden vorsieht, gilt nach früheren Angaben des Sozialministeriums befristet bis Ende Mai kommenden Jahres. Beim Ausbruch der Epidemie war die Arbeitszeit…


Vollständigen Artikel lesen