Lob und kritik für HKP-Richtlinie - Psychiatrische häusliche Krankenpflege

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) ist das oberste Beschlussgremium der gemeinsamen Selbstverwaltung der Ärzte, Zahnärzte, Psychotherapeuten, Krankenhäuser und Krankenkassen in Deutschland.

Foto: G-BA

Es seien sehr entscheidende Verbesserungen für die fachpflegerische Versorgung psychisch erkrankter Menschen vorgenommen worden, stellt die Bundesinitative in einer Stellungnahme fest. Die Forderungen der Angehörigen- und Betroffenenvertretung seien mit dieser Änderung allerdings nicht vollständig erreicht. Ebenso sei der Vortrag der Fachgesellschaften nur bedingt umgesetzt worden. Insgesamt biete sich aber “eine durchweg positive Veränderung der Richtlinie, die eher mittelfristig (innerhalb von max. 5 Jahren) in ihrer Wirksamkeit überprüft werden sollte”, so die Bundesinitiative. Eine Anpassung sollte dann anhand valider Zahlen, wie jährliche Gesamtbehandlungszahlen mit pHKP, die von den Kostenträgern beizubringen wären, besprochen werden.


Vollständigen Artikel lesen