Malteser erweitern Patientenverfügung für COVID-19Malteser erweitern Patientenverfügung für COVID-19

Die Malteser beraten rund um das Thema Patientenverfügung und haben ihre jetzt um eine Ergänzung zu Covid-19 erweitert.

Foto: Ruprecht Stempell für die Malteser Deutschland gGmbH

Karin Gollan, Fachbereichsleiterin Ethik der Malteser in Deutschland erklärt: „In der Corona-Pandemie stellen sich für viele Menschen zusätzliche Fragen, wie ihre medizinische Behandlung erfolgen soll. Die Themen ‚Verlegung in ein Krankenhaus‘, ‚intensivmedizinische Behandlung‘, ‚künstliche Beatmung‘ und ‚wiederbelebende Maßnahmen‘ rücken mit der Corona-Pandemie noch näher an jeden Einzelnen von uns heran. Mit der Ergänzung der Patientenverfügung zu unserer bestehenden Vorlage möchten wir sowohl den Patienten und Angehörigen als auch den behandelnden Ärzten Sicherheit geben.“

Für die Gesundheitliche Versorgungsplanung in der Altenhilfe und für COVID-19-Risikogruppen im Allgemeinen helfe die neue Vorlage, Kernfragen zielgerichtet zu beantworten. „Über die Patientenverfügung hinaus empfehlen wir, eine Vorsorgevollmacht zu verfassen, die dazu beiträgt, dass der Patientenwille durch eine andere Person tatsächlich umgesetzt wird,“ so…


Vollständigen Artikel lesen