Medizinischer Dienst der Privaten Krankenversicherung begutachtet vorerst ohne HausbesuchMedizinischer Dienst der Privaten Krankenversicherung begutachtet vorerst ohne Hausbesuch

„Die digitale Begutachtung wird übergangsweise für alle Auftragstypen unser Mittel der Wahl sein“, so Franziska Kuhlmann, Geschäftsführerin von Medicproof. Foto: Medicproof

Für die Gutachter bedeute dies, dass sie fehlende Informationen telefonisch abfragen und verstärkt auf Unterlagen, wie z.B. das Pflegeprotokoll von Medicpoof oder eine vorhandene Pflegedokumentation zurückgreifen werden. „Wir wollen durch diese Maßnahme das Infektionsrisiko der besonders gefährdeten Gruppen spürbar senken“, so Dr. Franziska Kuhlmann, Geschäftsführerin von Medicproof. „Unser sonst übliches Vorgehen haben wir hinterfragt, bewertet und auf die gegebenen Umstände neu ausgerichtet. Die digitale Begutachtung wird daher übergangsweise für alle Auftragstypen unser Mittel der Wahl sein.“
Da die jetzt vorgesehene Alternative zur Begutachtung im Wohnbereich noch nicht erprobt sei und zunächst eingeübt werden müsse, können sich die Bearbeitungszeiten erhöhen. Die Bearbeitungsfrist für Anträge auf Leistungen der Pflegeversicherung, die 25 Arbeitstage beträgt, werde daher zunächst bis zum 30. September 2020 ausgesetzt. Dringende…


Vollständigen Artikel lesen